News

17.06.2017


Taubenschwänzchen. (c) Jacqueline Hurt / stadtwildtiere.ch

Gespr√§ch auf SWR2 Forum:¬†Tod im Gr√ľn ‚Äď Das Insektensterben und die Folgen

Es diskutieren:
Dr. Hans-G√ľnther Bauer, Max-Planck-Institut, Radolfzell
Dr. Lars Krogmann, Staatl, Museum f√ľr Naturkunde Stuttgart
Prof. Dr. Wolfgang Wägele, Forschungsmuseum Alexander Koenig, Bonn
Gesprächsleitung: Britta Fecke

Wo es fr√ľher krabbelte, flatterte und summte, geht es heute leiser zu. Das freut m√ľckengeplagte Wanderer und Badeg√§ste, alarmiert aber Insektenforscher, Agrar√∂kologen und Vogelkundler. Denn die Zahl der Insekten ist dramatisch zur√ľckgegangen.
 

17.06.2017


(c) Fabio Bontadina / stadtwildtiere.ch

Immer weniger Igel in Schweizer St√§dten? Erste Resultate eines laufenden Forschungsprojekts in der Stadt Z√ľrich zeigen besorgniserregende Verbreitungsl√ľcken der st√§dtischen Igelpopulation. Noch in den 1990er Jahren galt der kleine Kulturfolger als weit verbreitet. Beobachtungen im Rahmen der Beobachtungsmeldeplattform stadtwildtiere.ch lassen jedoch bef√ľrchten, dass heute weit weniger Igel in Wohnquartieren des Schweizer Mittellandes leben als noch vor 20 Jahren. Studien aus Grossbritannien sprechen gar von einem drastischen R√ľckgang von 30 bis 50% in den letzten 10 Jahren.

Artikel zur Medienmitteilung von StadtWildTiere  vom 13. Juni 2017 auf Naturschutz.ch
 

27.04.2017

Auch heuer nimmt das Projekt StadtWildTiere wieder am Citizen Science Award des Zentrums f√ľr Citizen Science teil. Im Zeitraum von 1. Mai bis 30. Juni 2017 sind Ihre Eichh√∂rnchen Beobachtungen gefragt! Heuer k√∂nnen Sie in allen neun √∂sterreichischen Landeshauptst√§dten am Award teilnehmen. N√§heres zu den Teilnahmebedingungen und welche Preise Sie gewinnen k√∂nnnen erfahren Sie hier.

Seiten

Newsletter

M√∂chten Sie √ľber spannende Beobachtungen, Aktionen und Fortschritte informiert werden?

Abonnieren Sie den Newsletter:

StadtWildTiere √Ėsterreich
StadtWildTiere
Träger